logotype
image1 image2 image3
De Tomaso Pantera GT4

Der Panther lebt!

Die erste Testfahrt steht bevor, das erste Mal bewegt sich das Raubtier aus eigener Kraft fort. Sein Schnurren ist unverkennbar. Ein grosser Schritt ist geschafft, nach 2 Jahren harter Arbeit ist dies ein sehr bewegender Moment für das Team und für den Besitzer. Man musste sich die Tränen regelrecht verkneifen.

 

Erstes Fazit

Das erste spektakuläre Bild liess nicht lange auf sich warten, die blaue Wolke die sich bei der Fehlbremsung ausbreitete, sorgte für grosse Augen. Von Nah wie auch von Fern wirkt der Panther gefährlich, rassig und konzentriert zugleich. Dies sind Voraussetzungen welche der Fahrer dieses Gefährts erfüllen muss. Nach den ersten paar Runden wird das Fazit aus der Probefahrt gezogen, der Wagen läuft, die Bremsen ziehen noch nicht wie sie sollten, doch der Fahrspass ist garantiert!...Ein Meilenstein in der Restauration ist auf jeden Fall erreicht worden.

 

Ein ewiges Hund und Raubkatzspiel!

Weitere Probefahrten folgten. Man beginnt mit der Feinabstimmung des Motors, Getriebes, Bremsen und Fahrwerks. Dem Garagenchef Peter Burlet entgeht kein Detail, von jedem Ruckeln, jeder Unruhe im Fahrzeug bekommt der Chef alles mit. Es wird auch stets geschaut ob sich die Karrosserie während der Fahrt unruhig verhält, Fehlanzeige..Unser Spengler Edi Randak hat hier hervorragende Arbeit geleistet, die Karrossiere ist steif gebaut worden. Auch die Materilwahl war von der Front bis zum Heck komplett durchdacht um starke Fahrdynamik und -Stabilität zu gewährleisten. Doch wie es üblich ist, gibt es bei jeder Jungfernfahrt zuerst mal ein paar Probleme, die Anzahl hielt sich aber bei unserem Werk stark zurück. Die Fehlzündung machte der Probefahrt einen Strich durch die Rechnung. Der Weg in die Garage folgt, die Fehlersuche beginnt.

 

Der Panther auf der Lauer

Auf diesem Video kommt die Schnauze des Panthers sehr schön zur Geltung. Elegant gleitet der knallige Frontspoiler knapp über dem rauhen Asphalt, das tiefe Knurren lässt Autofans das Herz höher schlagen. Ein schönes Exemplar einer kompletten Restauration ist unserem Team der BP-Automotive gelungen. Es folgen nun weitere Feinabstimmungen, die Komplettierung des Wagens und das Entgegenfiebern zum Veteraneneintrag, denn das wäre das Highlight nach 2 Jahren harter Arbeit.

 

Uuund Action!

Und hier unser kürzlich gedrehter Film über unser Prachtstück:

 

 

Was steckt dahinter?

Hier sehen Sie wieviel Arbeit hinter diesem Werk steckt. Geniessen Sie die Dokumetation über 2 Jahre harte Arbeit :